Sie sind hier: Unser Stadtverband / Fahrzeuge / Ausstattung

Kontakt

DRK Stadtverband Bocholt e.V.
Goerdelerstr. 15
46397 Bocholt

Telefon (02871) 24 11 60
Fax (02871) 24 11 6 62
info@drk-bocholt.de

Blutspendetermine

social Media

Unsere Ausrüstung

Sanitätsdienst oder Betreuungsdienst: Unser Stadtverband verfügt über mehrere Fahrzeuge bzw. Fahrzeuggespanne, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall alle Bereiche abdecken können. Klicken Sie auf die Fotos unserer Ausrüstung, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Rettungswagen (RTW)

Funkrufname: Rotkreuz Borken 2-83-1
Kennzeichen: BOR - RK 260

Dies ist ein VW LT2 35 Kastenwagen mit Hochdach und mittellangen Radabstand. Der Wagen wird aufgrund seiner Raummaße und der umfangreichen Ausstattung als RTW (Rettungswagen) eingesetzt.

Krankentransportwagen

Funkrufname: Rotkreuz Borken 2-85-2
Kennzeichen: BOR - RK 36

Dank Hochdach ist auch eine Erstversorgung eines Notfallpatienten problemlos möglich. Nach der neuen europäischen DIN EN 1789 fällt der Wagen in die Kategorie "Krankentransportwagen" (Typ A2: Patient Transport Ambulance (PTA))

MTW

Funkrufname: Rotkreuz Borken 02-73-01
Kennzeichen: BOR - 8000

Bei diesem MTW handelt es sich um einen Volkswagen VW T4 TDI mit kurzem Radabstand; gestellt vom Land NRW. Aufgrund seiner zahlreichen Sitzplätze und Ausmaße ist dieses Fahrzeug wie geschaffen für Personen- und Materialtransporte. Der MTW kann bei Sanitätsdiensten von Großveranstaltungen (Karneval, Kirmes etc.) auch als Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) eingesetzt werden. Hierzu wird der MTW um einen Notarzt, qualifiziertes Begleitpersonal und einer umfangreichen und normgerechten Zusatzbeladung ergänzt. Desweiteren besteht die Möglichkeit, durch einen Umbau das Fahrzeug als Einsatzleitwagen (ELW) zu verwenden.

Betr-Anh

Funkrufname: -
Kennzeichen: BOR - 8000

Die Beladung ist größtenteils in Zarges-Euroboxen verstaut. Somit ist für eine saubere Lagerung und sicheren Transport zum Einsatzort gesorgt. Die übersichtliche Beschriftung und der Beladeplan vermeiden eine zeitaufwändige Suche nach der benötigten Ausrüstung. Der Beladungssatz ist für die Versorgung von bis zu 200 Personen geeignet (es sind dabei auch spezielle Sortimente z.B. für Kleinkinder enthalten).

Notfallrucksack-SAN

Dieser Rucksack wird auf den Sanitätsdiensten von unseren Helfern vornehmlich auf den Fußstreifen benutzt, da man mit ihm wesentlich besser durch Menschenmengen kommt, und auch nur das nötigste dabei hat, bis ein passendes Rettungsmittel eingetroffen ist. 

Notfallrucksack-RD

Der Notfallrucksack-Rettungsdienst wird von unseren Rettungshelfern, Rettungssanitätern, Rettungsassistenten und Notärzten benutzt um die lebenswichtigen Funktionen des Patienten zu Erhalten und um lebensbedrohliche Zustände abzuwehren.

Notarztkoffer

Der Notfallkoffer für den Notarzt und das Ampullarium geben dem Notarzt während des Sanitätsdienstes, bzw. Einsatzes die Möglichkeit, Patienten auch vor dem Eintreffen im Krankenhaus (not-)ärztlich zu versorgen. 

EKG

Das EKG bzw. der Defibrillator ist ein wichtiges Gerät zur Diagnostik und Therapie bei einem Notfallpatienten. Er gibt aufschlussreiche Informationen über den Herzrhythmus bzw. dessen Störung und kann bei Bedarf durch eine induzierte Spannung ("Elektroschock") eingreifen.